Sie sind hier: Themen / Darlehen ohne Schufa

Darlehen ohne Schufa

Unter einem Darlehen ohne Schufa versteht man, dass die Schufa selbst keinerlei Auskünfte über das gestellte Darlehen erhält. Das Darlehen kann auch mit negativen Schufa Einträgen beantragt werden. Es bedeutet nicht, dass ein solcher Kreditvertrag von oder über die Schufa erhalten wird. Der persönliche Schufa-Score wird dennoch abgefragt. Worin liegen also die Unterschiede zu einem herkömmlichen Kredit?


Wie funktioniert der schufafreie Kredit?


Die Schufa Abfrage ist ein elementarer Bestandteil und wird bei jeder Art der Kreditprüfung durchgeführt. Bei der Beantragung eines Darlehens wird in der Regel die Erlaubnis erteilt, dass die Bank oder der Kreditvermittler eine Schufa Abfrage durchführen darf. Dadurch werden Informationen über das Zahlungsverhalten und die Bonität des Kreditnehmers übermittelt.

Zu einer guten Bonität und einen hohen Schufa-Score führen pünktlich bezahlte Rechnungen. Ratenkäufe, häufige Kreditanfragen oder ein überzogener Dispo lassen den Scorewert sinken.

Die Folge: Viele Banken und Kreditvermittler lehnen die gestellten Darlehensanträge für herkömmliche Kredite ab.

Bei einem schufafreien Darlehen wird der Kredit nicht an die Schufa übermittelt. Der persönliche Scorewert bleibt gleich und wird nicht schlechter. Weiterhin richten die Vermittler sich nicht ausschließlich nach den Scorewerten der Schufa. Auch die persönlichen, nachzuweisenden Angaben zum Einkommen fließen in die Entscheidung ein. Ein schlechter Score bedeutet nicht zwingend, dass der Kreditnehmer nicht liquide ist. Auf diese Art und Weise ist ein schufafreies Darlehen möglich, obwohl herkömmliche Kredite abgelehnt werden.


Die Merkmale von seriösen Kreditanbietern für schufafreie Darlehen


Ein seriöser Anbieter verlangt im Vorfeld niemals Gebühren für die Kreditvergabe. Die Anfragen selbst kosten Interessenten nichts und sind unverbindlich zu stellen.

Des Weiteren garantiert ein seriöser Anbieter potentiellen Kunden, dass die übermittelten persönlichen Daten geschützt sind. Der Weiterverkauf an Dritte sollte vom Anbieter ausgeschlossen sein. Unseriöse Anbieter stellen Vertragsunterlagen per Nachnahme zu.

Weitere Tipps, um die Seriosität von Anbietern zu beurteilen:

Tipp 1: Die Vermittlungsgebühr ist nur dann fällig, wenn ein Vertrag rechtskräftig abgeschlossen wird.

Tipp 2: Telefonische Hotlines sollten zum Ortstarif oder kostenfrei angeboten werden.

Tipp 3: Der effektive Jahreszins sollte nicht verschwiegen werden. Angebote mit „2% Zinsen“ verstecken oft teure Beratungskosten.

Tipp 4: Sehr hohe Zinsen lassen darauf schließen, dass der Anbieter sich gegen Zahlungsunfähigkeit absichern will. Auch hier sollte der Interessent Vorsicht walten lassen.

Tipp 5: Unseriöse Anbieter versuchen oft weitere Produkte, wie Versicherungen zu verkaufen. Finger weg!


Gibt es den schufafreien Kredit für ALG-II Empfänger?


Ohne zweiten Antragsteller bekommen Empfänger sämtlicher Sozialleistungen keinen Kredit ohne Schufa. Der Grund dafür ist, dass reguläre Einkommen bei Zahlungsausfall als pfändbar gelten. ALG-II und andere Sozialleistungen stellen kein Einkommen dar. Diese Leistungen sind nicht pfändbar und der Kreditgeber hat keinerlei Sicherheiten.


Die Vor- und Nachteile der schufafreien Darlehen im Überblick


+ Kreditvergabe trotz negativer Schufa
+ kein Eintrag in der Schufa
+ „unsichtbar“ für Dritte
+ selbst bei laufenden Krediten möglich

- oft hohe Zinsen


Welche Voraussetzungen sind für einen Kredit ohne Schufa notwendig?


Für einen erfolgreichen Kreditantrag sind folgende Voraussetzungen zwingend notwendig:

  • Wohnsitz in Deutschland

  • Arbeitgeber in Deutschland

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis

  • Volljährigkeit

Das monatliche Nettoeinkommen, welches für ein schufafreies Darlehen vorausgesetzt wird, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Für gewöhnlich liegt dieser Wert für Angestellte, Beamte, Selbstständige und Arbeiter zwischen 1150,00 Euro und 1300,00 Euro. Bei weniger Verdienst oder befristeter Anstellung gibt es in der Regel keinen Kredit ohne Schufa. Arbeitslose oder Auszubildende erhalten kein Darlehen.

Der Höchstbetrag für ein schufafreies Darlehen liegt in der Regel bei 7.500 Euro. Weiterhin ist die Kreditsumme in 3.500 Euro und 5.000 Euro gestaffelt.


Gibt es ein Darlehen ohne Schufa trotz bestehenden Kreditverträgen?


Prinzipiell können schufafreie Kredite auch dann aufgenommen werden, wenn der Kreditnehmer bereits über einen oder mehrere Kredite verfügt. Bei einer Kreditanfrage sollten diese allerdings unbedingt erwähnt werden.

Die Zahl der parallel laufenden Darlehen ist bei der Kreditentscheidung nicht relevant. Wichtig für den Kreditgeber ist allein die Summe der jeden Monat fälligen Belastungen. Reicht das Einkommen aus, um alle monatlichen Kosten zu decken, steht einer Finanzierungszusage nichts im Wege.


Welche Unterlagen müssen bei der Beantragung eingereicht werden?


Dem sorgfältig ausgefüllten Kreditantrag sind, von Privatpersonen, folgende Nachweise beizulegen:

  • Angaben zum Beschäftigungsverhältnis

  • monatliche Einkünfte

  • zusätzliche Darlehen, sofern vorhanden

Kreditanträge sollten immer korrekt und sorgfältig ausgefüllt werden. Dies schließt auch das Einkommen und die regelmäßigen Ausgaben mit ein. Falsche Angaben können im Nachhinein dazu führen, dass der Kreditgeber das schufafreie Darlehen sofort kündigen kann. Die offene Restsumme wird dann zur sofortigen Zahlung fällig.


Sind Darlehen ohne Schufa rechtskräftig?


Der Scorewert der Schufa dient einzig und allein als Orientierungshilfe für die Kreditgeber. Selbst bei schlechter Schufa sind zum Abschluss gebrachte Verträge gültig. Die Schufa ist ein privates Unternehmen, welches lediglich die Bonität der Kreditnehmer einschätzt. Es ist keine staatliche Einrichtung. Die gesammelten Informationen werden an Vertragspartner verkauft, sind aber keinesfalls rechtlich bindend.


Wie lange dauert es bis zur Auszahlung der Kreditsumme?


Der genaue Auszahlungstermin ermittelt sich aus mehreren Faktoren. Grundsätzlich ist mit einem Zeitraum von 10 Tagen zu rechnen.

Wird der Antrag auf einen schufafreien Kredit online gestellt, wird dieser unmittelbar einer Prüfung unterzogen. Verläuft jene erfolgreich, werden weitere Unterlagen angefordert. Die verlangten Dokumente werden postalisch an den Kreditgeber übersendet. Hinzu kommt gemeinhin das PostIdent Verfahren zur Identifizierung des Kreditnehmers. Erst wenn alle Unterlagen erfolgreich übermittelt wurden, kommt es zu einer Entscheidung.

Bei einem positiven Bescheid ist der Kreditvertrag rechtskräftig geschlossen. Die Kreditsumme wird umgehend bereitgestellt. Bei zügigem Versand der Unterlagen, dauert es ca. 10 Tage bis zur Auszahlung des Kreditbetrages.


Wie wird der Kredit zurückgezahlt?


Grundsätzlich wird im Vertrag ein monatlicher Betrag festgelegt, der über die gesamte Laufzeit gleich bleibt. Die Laufzeit der Kredite ohne Schufa kann vom Kreditnehmer bei der Antragstellung ausgewählt werden. Der Kreditgeber überprüft den Vorschlag. Die endgültige Höhe der Rate setzt sich wie folgt zusammen:

Tilgungsbetrag + fällige Zinszahlungen

Das vorzeitige Ablösen des Kredits und Sonderzahlungen sind immer häufiger möglich. Die dazugehörigen Konditionen sind vertraglich festgehalten und vor Vertragsabschluss einsehbar.

Weitere Optionen


      Informationen

      Konditionen

      Häufig gestellte Fragen

      Zum Antrag

Noch Fragen?


Sie erreichen uns Werktags von 09:00 bis 18:00 Uhr unter
  0911 49521 458
TUEV