Sie sind hier: Themen / Kredit für Beamte

Kredit für Beamte

Lange Laufzeiten bei niedrigen Zinsen


Die Verbeamtung ist für viele Angestellte im öffentlichen Dienst ein wahrgewordener Traum. Hohe Gehälter bei einer hervorragenden Absicherung im Krankheitsfall und die Pension mit deutlichen Vorteilen gegenüber der gesetzlichen Rente sind Hauptgründe dafür. Doch auch bei ihrer Kreditwürdigkeit bewirkt die Beamtenstelle Wunder.

Beamte erhalten aufgrund ihrer Anstellung häufig deutlich bessere Konditionen als in der Wirtschaft angestellte Arbeitnehmer. Das hängt in erster Linie mit der Sicherheit des Arbeitsplatzes zusammen, denn Beamte können aus keinem Grund gekündigt werden, den sie nicht selbst verschuldet haben. Bei Credi.de können Kredite für Beamte und andere Angestellte im öffentlichen Dienst schnell und einfach verglichen werden.


Wer kann einen Beamtenkredit beantragen?


Trotz des Namens gelten die Konditionen des Kredites nicht nur für langjährige Beamte. Diese erhalten zwar die besten Konditionen, aber auch andere Angestellte können den Beamtenkredit erhalten. Die meisten Kreditgeber fordern allerdings zumindest eine Anstellung im öffentlichen Dienst, also in der Justiz, bei einer Stadtverwaltung, im Polizeidienst oder vergleichbar.

Es bieten zwar nicht alle Banken einen Kredit für Beamte an, aber doch sehr viele. Das Interesse ist aufgrund der guten Verdienste und sicheren Arbeitsplätze ist natürlich sehr groß. Beamte können schließlich nicht aufgrund einer verschlechterten Marktlage oder einer Insolvenz gekündigt werden.


Beamtenanwärter und Beamte auf Probe


Beamtenanwärter können den Kredit für Beamte mit ähnlichen Konditionen erhalten. Eine Anwärterstelle bekommen nur Angestellte auf dem direkten Weg zum Beamten. Das wissen auch die Kreditinstitute. Trotz des geringeren Verdienstes auf einer Anwärterstelle erhält der Kreditnehmer hier hervorragende Konditionen.

Beamte auf Probe sind bereits im Besitz einer Beamtenstelle und können normalerweise zu den bevorzugten Konditionen einen Kredit für Beamte aufnehmen. Möglicherweise kontrolliert das Kreditinstitut lediglich in Abständen, ob die Anstellung als Beamter noch besteht.


Öffentlicher Dienst allgemein


Andere Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten häufig ähnliche Konditionen wie tatsächliche Beamte. Sie werden von den Geldgebern bevorzugt behandelt, weil auch eine gewöhnliche Anstellung im öffentlichen Dienst in der Regel einen sicheren Arbeitsplatz bedeutet. Hierzu zählen im Regelfall die Länder, Städte, Justiz, Bildungseinrichtungen sowie kirchliche Anstalten.


Besonderheiten eines Kredites für Beamte


Der Zinssatz wird bei gewöhnlichen Krediten oftmals an die Laufzeit gekoppelt. Aufgrund der im Regelfall lebenslangen Anstellung bei Beamten sind bei einem Beamtenkredit äußerst lange Laufzeiten zu günstigen Zinsen möglich. Weiterhin können vom Beamten sehr hohe Kreditbeträge ohne große Sicherheiten aufgenommen werden.


Laufzeiten


Die Laufzeiten können bei Beamtenkrediten deutlich länger gewählt werden als bei gewöhnlichen Ratenkrediten. Die meisten Kreditinstitute begrenzen normale Ratenkredite auf eine Laufzeit von 84, 96 oder in seltenen Fällen 120 Monate. Bei der Aufnahme eines Beamtenkredites stellen 120 Monate im Prinzip den Standard dar, wobei je nach Kreditinstitut auch deutlich längere Laufzeiten bis zu 240 Monaten möglich sind. Durch die Anstellung auf Lebenszeit muss der Kreditgeber keine Zahlungsunfähigkeit befürchten.


Zinsniveau


Auch bei einem Beamtenkredit wirken sich Verdienst und Kreditlaufzeit auf die Verzinsung aus. Die Effekte sind hier allerdings deutlich geringer als bei einem gewöhnlichen Ratenkredit. Meist sind die Zinsen von Krediten mit Laufzeiten bis zu 84 Monaten am günstigsten. Kleinere Beamtenkredite sind häufig mit Zinssätzen ab 3 % aufwärts erhältlich. Selbstverständlich sind auch hier das Einkommen des Haushaltes und andere Risikofaktoren mitentscheidend.


Flexibilität bei der Rückzahlung


Es wird zwar ein Plan zur Tilgung vereinbart, jedoch wird sich eine Bank bei einem Beamtenkredit deutlich schneller auf eine Veränderung der Kreditbedingungen einlassen. Sofern weiterhin eine Beamtenstelle besetzt wird und sich der Sold nicht negativ verändert bestehen gute Chancen auf Kulanz von Seiten der Bank.

Eine Aufstockung beispielsweise, obwohl der alte Kredit noch nicht komplett abbezahlt ist, wird in vielen Fällen genehmigt. Schließlich verdient der Geldgeber ja an jedem Euro, welcher dem Beamten geliehen wird. Die absolute Grundvoraussetzung ist natürlich immer, dass die Schufa des Antragstellers keine negativen Merkmale enthält.


Beantragung eines Beamtenkredites


Der Antrag auf den Kredit wird genau so gestellt, wie es auch bei einem normalen Ratenkredit der Fall ist. Im Verlauf der Kreditbewilligung wird der Kreditgeber dann über Lohnnachweise oder möglicherweise über einen Arbeitsvertrag die Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst überprüfen. Die Bearbeitungszeiten betragen im Regelfall, wie bei einem gewöhnlichen Ratenkredit, nur wenige Werktage.

In der Abwicklung gibt es keine Unterschiede zur Auszahlung eines normalen Ratenkredites. Sofern der Kredit online beantragt wird, muss eine Emailadresse für die Kontaktaufnahme hinterlegt werden und es wird in jedem Fall ein Konto für die Überweisung des Kredites und für den Rateneinzug benötigt. Alle Schritte und Abläufe sind identisch.


Sonderform: Beamtendarlehen


Bei einem Beamtendarlehen spricht man von einem Darlehen ausschließlich für Beamte, welches nicht wie ein gewöhnlicher Ratenkredit monatlich getilgt wird. Dabei wird meist in eine parallel abgeschlossene Renten- oder Lebensversicherung eingezahlt, von welcher am Ende der Darlehenslaufzeit der gesamte Betrag zurückgezahlt wird. Der Ablauf ist also für den Kreditnehmer sehr ähnlich, jedoch besitzt er eine zusätzliche Absicherung durch die bediente Rate, welche als Versicherungssumme genutzt wird.


Fazit - Kredit für Beamte


Wer Beamter ist, kann sich bereits über einen sicheren Arbeitsplatz und zuverlässige Soldzahlungen freuen. Hinzu kommt allerdings, dass die Banken bevorzugt Beamte und Angestellte aus dem öffentlichen Dienst zur Vergabe ihrer Kredite auswählen. Die Geldgeber sehen hier hohe Verdienste und eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfällen.

In der Folge erhalten Beamte bei einem Kredit bessere Zinssätze, längere Laufzeiten und teilweise auch höhere Kreditrahmen. Dafür müssen sie diesen Kredit lediglich als Beamtenkredit beantragen und den entsprechenden Nachweis bringen.
Zusammengefasst bedeutet das: Für den Antragsteller hat die Beantragung eines Kredites bei Credi.de als Beamtenkredit keine Nachteile, bietet aber eine ganze Reihe von Vorteilen!

Weitere Optionen


      Informationen

      Konditionen

      Häufig gestellte Fragen

      Zum Antrag

Noch Fragen?


Sie erreichen uns Werktags von 09:00 bis 18:00 Uhr unter
  0911 49521 458
TUEV